Die Meldung geisterte durch das ONline Marketing: Amazon verklagt in den USA mehrere Webseiten und deren Betreiber, die Rezensionen verkauft haben. Man konnte dort Rezensionen für um 20 Dollar kaufen und dem möchte Amazon nun einhalt gebieten. Aber man muss genau hinschauen, bevor mand as Urteil fällt: Rezensionen kaufen ist generell nicht gestattet! Denn die angeklagten Bösewichter haben das ganze nicht so ganz koscher betrieben und dabei Markenrechte von Amazon verletzt und dem Rezensionswesen bei Amazon bewusst Schaden zugefügt, indem tatsächlich "Fake"-Rezensionen verkauft wurden. Nutzer haben dort Produkte als "verifizierter Kauf" bewertet, die sie nie selbst in die Hand genommen hatten und Firmen konnten dort Rezensionen veröffentlichen, die sie zuvor selbst geschrieben haben. Von einem normalen Ablauf bei einem Kauf von Rezensionen kann man also in diesen Fällen nicht sprechen und daher ist diese Anklage auch nicht ohne weiteres auf andere Firmen übertragbar, die Rezensionen online verkaufen. Wir sind gespannt, wie sich das weiter entwickelt - auf jeden Fall wird der eine oder andere einen gehörigen Schrecken davongetragen haben!