Das Business mit Amazon Rezensionen hat sich seit 2013 stetig entwickelt und wurde von vielen Tellern genutzt - eine erfolgreiches Verkaufen auf Amazon ohne eine Review-Programm ist heute schon nicht mehr möglich. Allerdings hat die Zahl der "gekauften" Rezensionen im Schatten dieser Entwicklung ebenfalls weiter zugenommen und Amazon sah sich zum Handeln gezwungen.

Deutliche Regulierung der Rezensionsfunktion auf Amazon

Seit Ende 2017 hat Amazon daher zwei wichtige Reglementierung eingeführt:

  • Pro Nutzer können nur noch 5 Rezensionen aus Coupon-Käufen/nicht-verifiziert abgegeben werden
  • Pro Produkt können pro Woche nur noch 10 Reviews aus Coupon-Käufen/nicht verifiziert abgeben werden

Das zeigt, dass Amazon offenbar das Problem erkannt hat und diesem Herr werden will. Viele Seller, die ihre Produkte mit hunderten von Coupons geboostert haben, schauen nun in die Röhre. Letztendlich gibt es aber keinen Grund, den Kopf in den Sand zu stecken, denn die Lösung liegt auf der Hand.

Nachhaltige Strategie beim Review-Aufbau

Was eigentlich für jeden Händler auf der Hand liegen sollte, wird nun zur Pflicht: Nur wer nachhaltig handelt, wird Erfolg haben. Für Reviews heisst das: Coupons und Testprodukte können weiterhin herausgegeben werden und Nutzer können diese auch weiterhin bewerten - allerdings geht das alles nun langsamer als bisher und muss mit Geduld durchgeführt werden. Wer ein Produkt stärken will, der braucht nun einen längeren Atem und muss das über einen Zeitraum von mehreren Wochen tun. Pro Woche sollten nicht mehr als 10 Coupons herausgegeben werden. Ausserdem ist es wichtig, dass man nur Prodkttester beauftragt, die nicht zu aktiv sind - ansonsten kann es schnell passieren, dass ein Nutzer zufiele Produkte erhält und keine Rezensionen mehr abgeben kann. Auf Testberichte.reviews können Sie bei der Auswahl der Tester einsehen, wie viele Produkttests der jeweilige Tester in den letzten 30 Tagen "mitgenommen" hat. Das ist eine gute Lösung, um diesem Problem zu entgehen und seine Produkte nur an solche Tester zu verteilen, die aktuell noch Rezensionen erstellen können.