Amazon Bewertungen spielen beim Marketing auf dem online-Markplatz Amazon eine immer größere Rolle. Selbst Elektronik-Riesen wie die Firma LG hat bereits offen bekannt, dass auch gute Produkte ohne Amazon Bewertungen versauern. Wer keine Bewertungen für sein Produkt vorweisen kann, der bleibt hinter der Konkurrenz zurück.

Amazon Bewertungen Kaufen: nicht erlaubt!

Aber ein genauerer Blick in die Richtlinien von Amazon selbst zeigt uns, dass das Kaufen von Amazon Bewertungen nicht erlaubt ist. Dort ist nämlich hinterlegt, dass es nicht gestattet ist, einem Rezensenten in irgendeiner Form eine Vergütung oder Kompensation anzubieten. Damit verstösst man gegen die Amazon Richtlinien. Rein rechtlich betrachtet wäre das zwar nicht anzugreifen, denn nach dem deutschen Wettbewerbsrecht ist eine Bezahlung für eine Rezension nicht ausgeschlossen. Wer das mit Hinblick darauf praktiziert, muss aber mit dem Risiko rechnen, von Amazon ausgeschlossen zu werden.

Amazon Bewertung gegen kostenloses Produkt

Eine Möglichkeit bleibt aber, denn Amazon erlaubt eindeutig und ausdrücklich, dass Firmen und Verkäufer ihre Produkte kostenlos oder rabattiert an Rezensenten abgeben können, damit diese das Produkt dann rezensieren. Somit fliesst keine direkte Vergütung oder kompensation, der Tester darf lediglich das Produkt nach seinem Test behalten. Für sehr günstige Produkte ist es damit kein Problem, sich eine Amazon Bewertung "zu kaufen" - bei höherpreisigen Artikeln ist natürlich die Frage, ab wann das Abgeben eines kostenlosen Produktes dann doch zu teuer wird, wenn man dafür lediglich eine einzelne Rezension erhält. Dies liegt im Ermessen der Firma selbst.

Hinweispflicht in Amazon Rezensionen

Viele Firmen wissen es nicht und sehen es auch nicht gerne, aber es ist aus wettbewerbsrechtlicher Sicht geboten: Ein Rezensent eines kostenloses oder rabattierten Produktes MUSS den erhaltenen Vorteil in der Amazon Rezension offenlegen. Auch eine Bezahlung (die ja laut Amazon nicht gestattet ist), wäre hier offenzulegen. Dies dient dazu, dass Leser die Zeilen besser einschätzen können. Denn letztendlich ist es eine Form der Werbung, die getätigt wird, wenn man sich Amazon Rezensionen gegen kostenloses Produkt "kauft" - und die ist zu Kennzeichnen.

Amazon Rezensionen: Anbieter wählen

Wer Amazon Rezensionen kaufen will, hat die Auswahl zwischen verschiedenen Optionen. Auf der einen Seite stehen Marketing-Agenturen, die in mühevoller Kleinarbeit einzelne Rezensionen vermitteln und sich das gut bezahlen lassen. Preise von 5 bis 15 Euro Rezensionen zuzüglich weiterer Gebühren sind da keine Seltenheit. Für preisbewusste Seller, die Rezensionen in großer Zahl und guter Qualität benötigen, gibt es aber eine Klare Empfehlung: Den Rezensionsmarktplatz auf http://www.testberichte.reviews.

Hier stellen Seller und Firmen ihre Produkte ähnlich wie bei online Shops ein. Aber nicht um sie zu verkaufen, sondern um sie an interessierte Rezensenten abzugeben. Diese können sich jeweils auf die Produkte als Tester bewerben und werden dann bei Gefallen vom Anbieter ausgewählt, erhalten das Produkt und rezensieren es entsprechend. Vorteil der Plattform (Infos für Seller auf http://www.testberichte.reviews/fuer-amazon-seller) sind die eindeutig niedrigen Kosten und die große Zahl an Rezensenten, die zur Verfügung stehen. Die Community besteht bereits seit 2013 und entwickelt sich kontinuierlich weiter.